Yoga und seine Auswirkungen auf Ihr Sexualleben

Als ich mich niederlassen, um diesen Artikel zu schreiben, die Worte “zu lernen, sich selbst zu lieben ist die größte Liebe aller” in den Sinn kommt. Die Worte dieses Liedes, erinnert mich an das größte Geschenk, erhalten Sie von Yoga …. die Möglichkeit, “love yourself”.

Als Frau von einem frühen Alter, erhalten Sie gemischte Nachrichten aus der Gesellschaft, Freunde und Familie zum Thema “Sex”. Einerseits Sie werden ermutigt, stark zu sein, unabhängig, selbstbewusst und verantwortlich. Doch wenn das Thema Sex auftaucht, Sie sind irgendwie nicht erlaubt, Ihre Meinung zu äußern. Als Kind, wo Sie dürfen Ihre Sexualität in einer sicheren Umgebung zu erkunden? Oder wo Sie zu vertuschen gesagt, tut Gutes Mädchen nicht so kleiden?

Sie genießen den Sex?

Von einem Yoga-Perspektive ist Ihre sexuelle Energie potent. Es ist die stärkste Form der Energiegewinnung und als Yogini Sie werden ermutigt, den sexuellen Akt als eine heilige Handlung zu sehen. Eine kosmische Verbindung zwischen Menschen. In Wirklichkeit jedoch, wenn Sie einen sehr aufgeklärten Partner zu haben, ist Sex enttäuschend. Sie können Höhepunkt, sondern kann immer noch das Gefühl unerfüllt und leer. Sie können Frage Ihre Fähigkeit, Sex zu genießen, in all seiner Herrlichkeit, und frage mich, was ist die ganze Aufregung? Vielleicht finden Sie mehr Freude ist, lese ich ein gutes Buch lesen dann Sex mit Ihrem Partner.

Heal Yourself First

Wenn das klingt wie Sie, und Sie möchten ein angenehmer und befriedigende sexuelle Erfahrung haben, dann versuchen Yoga.

Top Vier Vorteile von Yoga Um Ihr Sexleben verbessern

Um in den Genuss des Geschlechts, zu fühlen, erfüllt, glücklich und zufrieden, müssen Sie Zeit verbringen, um sich selbst wissen, was macht dich an, was macht Sie aus. Yoga hilft Ihnen bei der Entwicklung dieses Gefühl zu wissen, in den folgenden fünf Möglichkeiten.

. 1 Yoga fördert das Körperbewusstsein: Allzu oft, besonders am Ende eines ereignisreichen Tages, dein Kopf ist voll von zu do-Listen, werden Sie von der Arbeit den ganzen Tag und rauschenden Hause zu kochen und Pflege für Ihre Familie zerstört. Sex ist das Letzte, was Ihnen am Herzen liegt. Allerdings wird ein paar Minuten, von sanften Yoga-Übungen, wie das Sitzen vorne zu beugen oder Savasana helfen, Spannung aus Ihrem Körper und ruhe und sich Ihre Gedanken. Verlassen Sie sich in einem mehr empfänglich Stimmung für Intimität.

. 2 Yoga fördert ein tiefes Gefühl von Kreativität und Selbst-Liebe: True Intimität kommt von innen. Je mehr Sie Liebe, Respekt und Fürsorge für sich selbst, desto leichter ist es für ein Gefühl, intim und durchsetzungsfähig in Ihren Beziehungen. Affirmationen und Meditation sind ideale Werkzeuge, um Ihre angeborene Kreativität und Sinn der Eigenliebe zu fördern.

3. Yoga zündet Ihre Leidenschaft: Jedes Gefühl im Leben ist eine Form von Energie. Wenn Sie müde, frustriert, traurig oder unglücklich zu fühlen, ist es schwer, um Ihre sexuelle Energie abzustimmen. Es ist begraben. Wenn man tot ist und emotional niedrigen fühlen, üben Sie ein paar Runden von Yoga Atemübungen, wie einzelne Nasenloch atmen. Dies hilft, Ihren Geist klar und Ihre Verbundenheit mit Ihrem Schmerz oder Leid loslassen.

4.Yoga öffnet dein Herz: In der Regel Männer sind sexuell leichter als Frauen und stimuliert nehmen weniger mehr zu machen Sie sich bereit für den Geschlechtsverkehr. Frauen neigen dazu, mehr verlängert Vorspiel, sorglos Umarmungen, Liebkosungen und liebevolle Massagen als Warm-up zum Geschlechtsverkehr bevorzugen. Ein Mann, der mitfühlend, liebevoll und sensibel ist, wird mehr empfänglich für seine Partner die Bedürfnisse und berücksichtigen ihre Bedürfnisse genauso wichtig wie seine Bedürfnisse. Partner Yoga-Übungen, Back-to-back Atemübungen oder geben Sie Ihrem Partner eine Fußmassage sind eine ideale Möglichkeit, auf ein Herz-zu-Herz-Ebene mit dem Partner zu verbinden.

Um zu schließen, Yoga, wie Sex ist ein Geist-Körper-Verhältnis. Echte sexuelle Erfüllung und Freude kommt aus einem tiefen Gefühl der Selbst-Liebe und Respekt für Ihren Partner. Je mehr in-tune Sie mit sich selbst sind, desto leichter wird es für Sie Ihre sexuellen Bedürfnisse und Wünsche in einer liebevollen Art und Weise zum Ausdruck zu bringen. Regelmäßige Yogaübungen helfen, ermutigen Sie, lernen Sie Ihren Körper kennen, lösen Verspannungen und finden Sie eine Verbindung mit sich selbst und andere. Sobald Sie in dieser Zone sind, wird es einfacher für Sie und Ihren Partner zu einem erfüllten, ehrliche und offene sexuelle Beziehung zu haben.